Mit dem Programm archivemail kann man E-Mails nach bestimmten Kriterien auswählen und archivieren. Da archivemail auch mit IMAP Accounts umgehen kann, ist es gut zum regelmässigen Aufräumen des eigenen Mailaccounts geeignet (bevor das 50 MB IN-Berlin Quota zuschlägt).

Folgendes kleines HOWTO erklärt wie man alle E-Mails die älter als X Tage sind aus einem IMAP Folder in eine lokale Mailbox im mbox Format überführt. Sinnvoll kann das für alle diejenigen sein, die
  • IMAP nutzen und mehre Folder haben (also z.B. Mailinglisten per WebSieve auf dem Server sotieren)
  • ein E-Mail Programm verwenden, daß mit dem mbox Format umgehen kann (mutt, pine, ...)
  • E-Mails nach Foldern getrennt archivieren wollen

Warnung

In nicht vertrauenswürdigen Umgebungen (Internetcafé, öffentliches wlan, ... - eigentlich immer) sollte man eine verschlüsselte Verbindung über SSL aufbauen ("imaps://"), da nur so sichergestellt ist, daß keine Passworte und Inhalte im Klartext übertragen werden. IN-Berlin bietet imap über ssl an. (Diverse andere Mailprovider auch, aber nicht alle.). Seit der Version 0.6.2 beherrscht archivemail imap über ssl. Falls der Mailprovider dies nicht anbietet sollte man gegebenenfalls die Verbindung per ssh tunneln.

Installation

  • Debian: aptitude install archivemail (als root)
    • in Debian sarge (z.Zt. 2006/12 stable) ist archivemail 0.6.1 aktuell - dieses beherrscht noch kein imap über ssl. in etch (z.Zt. 2006/12 testing) ist es die Version 0.7.0.
    • Weil archivemail nur "irgendein" python benötigt, sollte es kein Problem sein, das Paket von etch in einem ansonsten auf sarge stehenden System zu installieren.
  • andere UNIXe: siehe http://archivemail.sourceforge.net/
  • Windows: archivemail ist in Python geschrieben, läuft also unter Umständen auch unter Windows. Allerdings weiß ich nicht, ob es sinnvoll ist unter Windows Mailboxen im mbox Fomat zu erstellen.

Testlauf

archivemail -d180 --no-compress --verbose --dry-run imaps://USER:PASSWORD@imap4.vr.in-berlin.de/INBOX.POSTFACH

Bedeutung der verwendeten Optionen und Parameter:
  • -d180: wählt alle eMails die älter als 180 Tage sind
  • --no-compress: Ausgabe nicht komprimieren
  • --verbose: ausführliche Statusmeldungen; wichtig für eventuelle Fehlersuche
  • --dry-run: Testdurchlauf durchführen, keine E-Mails löschen und keine Dateien anlegen
  • USER: IN-Berlin Username
  • PASSWORD: IN-Berlin E-Mail Passwort
  • POSTFACH: IMAP Folder aus dem archiviert werden soll

E-Mails archivieren

archivemail -d180 --no-compress --verbose imaps://USER:PASSWORD@imap4.vr.in-berlin.de/INBOX.POSTFACH

Das Kommando archviert alle E-Mails die älter als 180 Tage sind aus dem IMAP Folder POSTFACH in die unkomprimierte Datei INBOX.POSTFACH_archive.

Archive lesen

  • Mit mutt: mutt -f INBOX.POSTFACH_archive

weitere Optionen

Zahlreiche! Der Name des Archivs lässt sich sehr flexibel anpassen, und diverse weitere Kriterien zur Selektion angeben. Siehe http://archivemail.sourceforge.net/manpage.html

-- Main.PeterKaufmann - 29 Nov 2006
-- Main.OlAf - 21 Dec 2006
Topic revision: 2006-12-21, OlAf

  • QuickFind



 
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding IN-Berlin Public Wiki? Send feedback