SSH-Login und Dateitransfer

Der Zugriff auf die Dateien auf dem Shell- und Webserver ist beim IN-Berlin nur über ssh möglich, per ftp nur auf Anfrage, da dabei das Passwort unverschlüsselt übertragen wird.

Die meisten ftp-Clients unterstützen aber auch ssh bzw. bezeichnen es oft als sftp.

Dateitransfer

Unter Unix/Linux bzw. BSD und MacOSX kann man Dateien per scp, sftp oder rsync (dann über ssh getunnelt) von der Shell aus übertragen. Wenn man es grafisch haben will, kann man es meistens mit dem mitgelieferten Dateimanager machen, bzw. unter MacOSX Cyberduck. Als URL wählt man einfach sftp://$username@shell.in-berlin.de/.

Unter Windows empfehlen wir das Programm WinSCP (mit der Einstellung Server does not use UTF-8 auf no).

SSH-Login

Wir haben einen Shellserver namens kudu, auf dem man sich einloggen kann. Dort kann man diverse Programme unter einem Linux-System ausführen, z.B. eine screen-Session starten und dauerhaft mit einem irssi im IRC online sein.

Falls ein Programm fehlt, einfach eine Mail an support schreiben, am besten gleich mit dem Namen des Debian-Paketes, damit wir das schnell installieren können.

Unter Unix/Linux kann man sich per ssh(1) auf unserem Shellserver einloggen mit ssh $username@shell.in-berlin.de.

Unter Windows kann man sich mit PuTTY einloggen. Auch hier empfehlen wir im Menü unter Window, Translation, Character Set Translation die Einstellung UTF-8.

Vom Webbrowser aus kann man sich mit Javascript mit https://user.in-berlin.de/ajaxterm/ einloggen.
Topic revision: 2012-09-02, JulianFagir

  • QuickFind



 
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding IN-Berlin Public Wiki? Send feedback